dr-mustang - die us-car community  
_TOGGLE
_TOGGLE HAUPTMENU

_TOGGLE KTS American Parts

_TOGGLE GALERIE SPOT

_TOGGLE Eckhard Projekt

Eckhard Projekt
begleitende Restaurierung eines 68er Mustang
eckhard.dr-mustang.com

_TOGGLE LITERATUR & MOVIES

_TOGGLE SPRACHAUSWAHL
English Deutsch

_TOGGLE NEWCOMER

Bin zum ersten Mal hier...

Info zum Mustang
Selbstimport aus USA


Forums › Kauf . Import . TÜV . Gesetze › Rund um den zukünftigen Ami › Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen!
Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen!
Ihr habt einen Ami ins Auge gefasst und seid nicht sicher oder habt Fragen. Dann postet hier
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
torwaechter
Snoopier
Snoopier


Dabei seit: Apr 04, 2016
Beiträge: 80
Wohnort: 28201 Bremen

Ride: 2008 GT Premium Candy Apple Red
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 7:32    Titel: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Erst einmal möchte ich mich bedanken für die Hilfen und die freundlichen Kontakte hier.

An die Mods:

Wenn ich im falschen Thread gelandet bin, bitte löschen oder verschieben Wave

Ich habe mir gestern einen 2008 GT Premium gekauft und würde jetzt einmal gerne meine Erfahrungen und Meinungen zu kontrovers geführten Diskussionen abgeben. Auch möchte ich meine Erfahrungen zu einigen Berichten und Aussagen ( Incl. Whats App einiger User ) hier kundtun, bei denen ich manches Mal dachte, dort sitzen Crack-Kiddies mit ner Dose RedBull vorm PC und blasen irgendwelche Attitüden raus, wo sie gar nicht wissen was sie sagen sondern es geht hauptsächlich um aggressive Polemik oder nachgeplapper.

Nun stehe ich da ein wenig über den Dingen, da ich selber 50 Jahre bin und ich mich beruflich sowie auch von meiner persönlichen Intelligenz her nen ticken übern Strich sehe. Mag arrogant klingen, ist aber so. Bitte jetzt nicht falsch verstehen, ich möchte in keinster Weise jemanden diskriminieren oder beleidigen.

Als ich den Entschluss fasste mir einen Mustang ( eigentlich Modell 2013 der 2014 ) zu kaufen, habe ich mir nen Wolf gelesen. Gefühlt jedes 3. Wort ( insbesondere wenn sich User neu vorgestellt haben ) war Carfax, Unfaller, Schrott, Litauen, Beschiss, Bruchbuden und Blablabla. Dazu kamen Diskussionen wie 6Zyl. vs 8Zyl.. Wer sich traute zu schreiben, dass er nen neuen Mustang gefangen kam sofort: Oooooh nein....ein Unfaller oder warum nen 6 Zyl.? Ganz ehrlich...was soll das? Ich kenne so etwas aus den bisherigen Foren meiner Autos ( e30 - 325iC und tt ( 3.2 Quattro ) überhaupt nicht. Keiner pumpte die Leute an warum nur 318i oder warum nur 179 PS. Banghead

Letztendlich wollte ich dann doch einen 2005 - 2009 Premium 8 Zyl. kaufen. 2010 bis 2012 fielen raus, da ich die nicht schön finde. 2013-2014 als 8 Zyl. lagen über meinem Spielgeld was ich veranschlagte. Schwarz oder Rot - unfallfrei! Ich habe aber nun echt ein Problem damit für nen 06 23.500,--€ auf den Tisch zu legen. Ich persönlich empfinde das als viel zu teuer, auch wenn er Extras hat und auch wenn er erst 25000 km gelaufen hat. Sprich: Preis/Leistung müssen stimmen. Nach intensiver Suche verblieben 2 Fahrzeuge. Einer in Erkenlenz ( leider in Silber Sorry ) und einer in Kaiserslautern ( für mich als Bremer also fast um die Ecke Okido ). Der in Erkelenz wollte seinen nun doch nicht hergeben und der in Kaiserslautern hatte vor mir noch einen anderen Interessenten ( Nachtrag: T. schrieb gerade, dass er auch verkauft wurde ). Da ich aber unbedingt vor unserem Urlaub einen kaufen wollte ( meine Frau hätte mich erschossen wenn ich am Strand auf Mobile und Co. unterwegs gewesen wäre Frown ), hatte ich echt schon Panik, keinen zu bekommen.

Na gut...egal - zum eigentlichen Thema:

Ich OUTE mich...ja ich blöder, naiver Volltrottel habe mir nen Unfaller gekauft. Meine Traumfarbe: ROT-Metallic. 2008er GT Premium.

So, alle Verfechter und Klugschnacker die unbedingt Unfallfrei haben wollen sollten nun aufhören zu lesen. Ich möchte eure heile Welt nicht zum einstürzen bringen. Alle die bereit sind sich mit Fakten auseinander zusetzen sind eingeladen, weiter zu lesen.

1.) Fast alle Unfaller aus den USA sind von Versicherungen als Total Loss gebrandmarkt und stehen zum Verkauf. In D benötigen wir für Totalschaden einen RW von 100 % - 130 %. In den USA scheint das Anders gehandhabt zu werden. Ich vermute mal, da die Regierung die Autobauer gefördert hat, soll der Absatz dadurch gesteigert werden, dass Unfaller von der Strasse sind und dadurch der Markt verknappt wird. Ich könnte mir aber auch vorstellen das es etwas mit der Haftungsproblematik ( Millionenklagen bei eingeklemmten Finger oder so )zu tun hat. Egal, ich habe sogar einen Wagen in der Auktion gesehen, der hatte " nur " Einschusslöcher mit Blut - Okay, ich gebe zu - viel Blut Scared - trotzdem Total Loss.

2.) Ja, die Autos gehen tatsächlich von Houston nach Litauen und werden dort repariert. Wenn ich die Meinungen dazu hier lese, geschieht das wahrscheinlich in einer dunklen, nach Öl stinkenden Fabrik ohne Heizung wo dreckige, arme Geschöpfe bei Wasser und Brot 28 Stunden am Tag im Maschinenlärm und Dampf aus 6 Mustangs einen bauen.

Jetzt mal ehrlich: Glaubt ihr wirklich das auch nur eine Firma hier in D einen Mustang schneller reparieren kann als die Jungs dort drüben? Ich meine, die machen nix anderes als den ganzen Tag am Mustang zu schrauben. Die kennen das Auto aus dem FF. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass auch nur eine Ford Werkstatt hier einen Unfallschaden am Mustang schneller beheben wird als in Litauen. Und zur Qualität: Alle Fahrzeuge bekommen hier eine Vollabnahme vom TÜV. Es mag natürlich auch Fälle geben, wo tatsächlich aus zwei Autos einer gemacht wird. Aber ich glaube, dass ist nicht die Regel. Aber unsere Kiddi-Fraktion hier blökt natürlich lieber auf BILD-Niveau rum und versucht die Anderen ( ich schreibe jetzt nicht das Wort: WARNEN ) zu verunsichern. Tolle Leistung!!! Darauf nen Joint und n RedBull....

Kommen wir nun zu meinem Fall und zu meiner Entscheidung für den roten Mustang GT Premium.

1.) Carfax gezogen. Ich habe mir insgesamt 7 Carfax gezogen, habe somit noch 3 Übrig. Wer noch eines braucht, kurze Info an mich. Und nein, ich will nix dafür haben. Ich würde nur bitten, dass diese eingesetzt werden für NEUANSCHAFFUNGEN. Das würde ich gerne unterstützen. Wenn über die VIN keine Fotos zu finden sind, so wie in meinem Fall, dann gibt es Seiten von Bezahlanbietern wo es welche gibt. Kostet 8.95$ über Paypal bezahlbar.

Carfax: Man sollte in der Lage sein diese Dinger auch lesen zu können. Dazu benötige ich ein Schulenglisch was über dem normalen Standart hinausgeht. In meinem Fall hatte der Wagen einen Streifschuss linke Seite komplett, da die Leitplanke wohl im Weg war Laughing . Der Wagen war in den USA in 3.ter Hand und wurde regelmässig gewartet. Es wurden einige Komponenten gewechselt ( Benzinpumpe u.w. ). Der Wagen lief im südlichen Texas, was auch wichtig ist zu wissen. Kilometer( Meilen )angabe passte mit der Verkaufsanzeige des Händlers. Wenn man sich nun überlegt, dass man mit seinem 7 Jahre alten Wagen die Leitplanke knutscht und sich die komplette linke Seite aufreisst, dürfte auch klar sein, dass jeder Wagen in D auch ein Totalschaden ist. WICHTIG war zudem, dass die Airbags geschlossen blieben ( steht auch im Carfax ). Also wirklich nur ein Blechschaden. Motor und Motorteile waren unbeschädigt. Für mich war das also stimmig.

2. Bilder waren wie gesagt nicht zu finden, nur eines wo allerdings die heile Seite zu sehen war. Über eine Bezahlseite habe ich die Bilder dann gefunden. Es passte alles. Motorhaube leicht eingedellt, Kotflügel und Tür waren hin, linke Seite hinten angekratzt. Rahmen sah nicht verzogen aus, würde sich aber bei einer Probefahrt feststellen lassen.

3. ) Händler kontaktieren

Zuerst: Ich kann die Händler verstehen, dass sie am Telefon manchmal mürrisch rüberkommen. Als ich dort war, lief da auch son Kiddi rum ( Modell Hauptschulabbruch 7 Klasse ) und wollte ihm die Welt erklären. Meiner war auch so ne Mischung aus Fisch und Fleisch. ABER - er gab alle Informationen ehrlich und offen raus. VIN - Gutachten des Unfalls etc. Lasst euch nicht erzählen, dass er das nicht hat. Ich glaube nicht, dass ein Händler einen Unfaller aufnimmt ohne zu wissen, was er da genau hat. Wichtig ist auch, das er eine Gewährleistung auf den Wagen gibt. 12 Monate sind Pflicht, aber Achtung: Nach 6 Monaten greift die Beweislastumkehr. Man kann zusätzlich eine Gebrauchtwagengarantie abschliessen, macht aber nicht so viel Sinn wenn der Wagen bereits 120.000 KM auf der Uhr hat. Dann dürfte der Eigenanteil irgendwo bei 50 - 60 % liegen. Aber immer noch besser als nichts.

4.) Da ich ja wusste wo es ihn erwischt hat, habe ich mir die neuralgischen Punkte sehr genau angesehen. Sind neue Schweissnähte zu sehen? Kofferraum verzogen/geschweisst? Spaltmasse in Ordnung? Irgendwelche anderen Auffälligkeiten? ACHTUNG: Erst NACH der Besichtigung den Motor anmachen, son verfällt man in Euphorie Shake ...wat nen Sound Okido

5.) Probefahrt: Absprechen wie lange man fahren möchte. Händler auf dem Beifahrersitz drapiert und los. Ich wollte ca. 30 Minuten. Stadt, Land und Autobahn. Ich hatte Glück, und der Händler hatte ne " Schotterpiste " direkt vor der Tür. Also durch die Schlaglöcher gerollt um zu hören ob die Traggelenke, Achsgelenke oder die Karosserie irgendwelche Geräusche machen. Was soll ich sagen...NIX. Kein Knarren, kein Knacken. Nur Ruhe. Kann doch nicht sein dachte ich, die Pfuscher in Litauen haben doch mit Absicht sauber gearbeitet! Verflucht noch mal, dass wird denen im Forum aber gar nicht passen!

Also rauf auf die Bahn. Warm gefahren, Kickdown testen ( dem armen Händler aber vorher Bescheid sagen dass man dieses macht - sonst bekommt der Panik ). Bei 120 Lenkrad loslassen ( auch hier würde ich empfehlen dem Händler ne Info VORHER zu geben, sonst bekommt der evtl. hier noch mehr Panik Scared ) - was soll ich sagen. Lief absolut geradeaus, zog nicht rüber. Keine Geräusche ausser das Brabbeln des V8 Okido

Verhandeln

Ich habe ihm im Vorwege bereits gesagt, dass ich mir weitere angucken wollte. Wir standen dort am Wagen und ich sagte ihm, ich würde die anderen Termine absagen wenn wir uns jetzt einigen ( Kaufsignal senden, ansonsten besteht eine Unverbindlichkeit ). Ich habe auch nie mit Architekten übern Preis gesprochen, wenn er nicht die Absicht hatten jetzt Konkret zu kaufen ( habe ich Sie richtig verstanden, sie möchten JETZT den Auftrag erteilen, aber es geht noch um den Preis? ). Wenn ich keine Kaufsignale sende, wird er kein Interesse haben an seine Schmerzgrenze zu gehen. Bitte beachten: Wenn der Händler vernünftig und fair und ehrlich rüberkam gilt: Leben und Leben lassen. 5 % gehen immer - 10 % kann man probieren. Gründe parat haben, warum man über den Preis verhandelt. Wenn mir jemand sagte, wir müssen über den Preis reden habe ich gefragt: Warum? Oft kam dann nix oder: Weiss nicht ( das war die geilste Antwort Laughing ). Also merke: Gründe bereithalten.

Letztendlich wurden wir uns einig und wir schlossen den Vertrag mit 1 Jahr Gewährleistung.

Vergleich:

Hier habe ich nun einen Wagen der zwar einen Unfall hatte, aber der eine komplett neue TÜV-Einzelabnahme bekommen hat. Technisch so weit ich das beurteilen kann, sehr gut!

Wenn ich mir anschaue was hier in den Verkaufsforen angeboten wird oder was hier an Umbauten diskutiert wird... da wird mit schwündelig Surprised

ColdAirIntake Gedöns und was weiss ich noch alles. Ich habe das mal gegoogelt. Vieles ist nicht TÜV-Konform. Soll heissen, man verliert die Zulassung und somit könnte es Probleme geben wenn es mal zu einem Unfall kommt. Ich bin nun zwar kein Versicherungsexperte, aber ich würde dieses Risiko nicht eingehen.

Fazit:

Ich habe hier tolle Menschen kennengelernt ( insbesondere T. aus Kaiserslautern, der mir gerade schrieb dass sein Pony verkauft ist ). Ich habe hier aber auch sehr skurile Menschen kennengelernt. Einer davon erinnert mich immer an Ernie und Bert - und zwar der Spion der sich immer ranschlich und den Mund mit dem Mantel abdeckte und sagte: heyyyyyy....*wildumguck* ... ich habe da was... Ernie: JA, WAS? Spion: psssssssssst....nicht sooooo laut *flüsterundhektischumguck* - kennt die Kiddifraktion wohl nicht - Egal. Der Vogel schreibt jeden Neuankömmling an. Heyyyyy....melde dich mal bei mir. Ich habe das getan und es kam: Ich habe da meinen Wagen für dich...unfallfrei und blablabla. Ich: Preis wäre auch sinnvoll. Er: ist Modell 07 und kostet nur 23.500,-- - aber eigentlich will ich den gar nicht verkaufen. Ich: Aha Scratchin aber ist doch Bj. 06 - Modell interessiert nicht wirklich. Mobile fragt mich ja auch nicht nach dem Modell sondern nach dem Bj. - nun gut, er is n Netter muss ich sagen, aber als ich ihm schrieb dass ich nen Unfaller gekauft habe kam das Kids-Gen Bildzeitungsniveau wieder durch. Zwischen den Zeilen konnte ich lesen, dass er mich für nen Volltrottel hält der seine Bratkartoffeln durch nen Strohhalm futtert. Aber er will ja nur helfen. Jaaaaa, das ist genau die Hilfe die man sucht Party respekt - er hätte mir seinen 06 er ääääääh 07er für gnadenlos günstige 23.500 gegeben Agree

Daher würde ich jedem Neuen raten, sich in diesem Forum genauestens umzuschauen und viel nachzulesen. Kontakte zu knüpfen, die über ein einfaches Maß drüber hinaus gehen um sich mehrere Meinungen einzuholen.

War es richtig einen Unfaller zu kaufen?

Ich weiss es nicht - aber es fühlt sich zur Zeit noch gut an und wenn es sich rausstellt, dass es ein Fehler war? Ganz offen, dann is das so - bescheissen hätte man mich auch im Privatverkauf. Ich stelle mal die These auf, dass es viele Autos gibt, die als Unfallfrei angeboten werden, es aber nicht sind. Und Carfax zeigt nur den Weg innerhalb der USA bis zum Verschiffungshafen. Wenn der Wagen hier in D schon seit 6 Jahren läuft und der hier nen Unfall hatte der verschwiegen ist, bringt Carfax gornix Tied Sorry

Ich möchte keine Werbung machen oder womöglich den Händler nennen, da es ja wirklich sein kann, dass der Wagen in 1000 km auseinanderbröselt. Daher nenne ich weder Preis noch Händler.

Ich würde mich freuen, wenn man sich mal persönlich kennenlernt ( z.B. aus diversen Treffen oder Veranstaltungen ). Ich bin dann der, der mit schiefen Achsen und polternden Traggelenken auf eierigen Bulletfelgen auf den Hof gurkt. Neben meinem Kennzeichen ist dann der Aufkleber mit einem schwarzen " LT " auf weißem Grund Tied

Edit: Nur noch 2 Carfax. T. aus Kaiserslautern kauft sich wohl nen neuen da seiner ja nun weg ist Okido

_________________
Hubraum statt Ladedruck...


Zuletzt bearbeitet von torwaechter am Sat, 16 Apr 2016 9:21, insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
RamonH
Snoopier
Snoopier


Dabei seit: May 09, 2013
Beiträge: 43
Wohnort: 67678 Mehlingen

Ride: Mustang GT, Harley Night Train,
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 7:48    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

👍👍👍👍

Grüße aus Kaiserslautern und danke für das Carfax.


Zuletzt bearbeitet von RamonH am Sat, 16 Apr 2016 10:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Steppel87
Postaholik
Postaholik


Dabei seit: Dec 20, 2014
Beiträge: 780
Wohnort: 02827 Görlitz

Ride: (MY13) Ford Mustang 5.0 GT Premium Gotta Have it Green
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 7:54    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Sehr toller und ausführlicher Beitrag. Danke für deine Sichtweise...

_________________
Ford Mustang GT Premium 5.0 (MY13) - Gotta Have it Green

- tinted front side window - Chrom-Veredelung Interior - Domstrebe und Abdeckungen in Wagenfarbe lackiert - VA245/40 ZR20 (9,0x20 ET24) - HA275/35 ZR20 (10,0x20 ET48) American Racing Shelby Razor + H&R Spurverbreiterung HA 15mm pro Seite - Side Scoops und Heckspoiler vom CS - Shelby GT500 Exhaust Upgrade-Kit - Roush Front- / Rear and Side Splitter - Ford Racing Diff-Cover - 2-point Under Transmission von CoolCars - hintere verstärkte Strebe und einstellbarer Panhardstab von WhiteLine - Adjustable LCA von WhiteLine - Adjustable UCA von Steeda - 3,5" einteilige Ford Racing Aluwelle - Vogtland Tieferlegungsfedern 30mm mit Koni-Dämpfer - Power Stop Z26 Street Warrior Bremsanlage - SCT X4 geschroppt - Pawel Umrüstung der Heckleuchten - Shift Knoob in Wagenfarbe - Redline HoodStrut Elite Kit - RIMBLADES in Wagenfarbe - Keder "GRÜN" im Innenraum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
SigiS
Walking Library
Walking Library


Dabei seit: Jul 21, 2009
Beiträge: 7199
Wohnort: 85716 Unterschleissheim

Ride: 05er Mustang Vau Sex, VW Up, Mercedes SLK, Bosch Rasenmäher
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 10:34    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Hi, Wave

sehr ausführlicher Bericht mit Herz! Agree

. . . und ich muß sagen - ich verstehe das und bin Deiner Meinung. Okido

Gut gemacht ! Shake

LG

Sigi

_________________

If i can't fix it -it aint broke !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
St302
Oiler
Oiler


Dabei seit: Feb 02, 2015
Beiträge: 352
Wohnort: 41179 Mönchengladbach

Ride: 2014 Mustang V6, 2008 Lincoln Navigator L, 2007 Ford Escape, 2016 XSR700
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 10:35    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Danke für deinen Beitrag, kann dich in vielen Punkten absolut nachvollziehen.
Der Grund warum ich aber viele Neulinge immer vor den Unfallern warne ist, dass viele nicht wissen, dass es ein Unfaller ist.
Wenn man weiss, dass man einen Unfaller kauft und sich vorher die Bilder angeschaut hat etc. ist das jedem selbst überlassen, sowas sehe ich auch nicht als dumm an.. Ich bezweifel auch garnicht das Können der Litauer aber ich hasse die Hauben und die Scheinwerfer, die die immer verbauen, was aber ja auch Geschmackssache ist.

Ein Bekannter von mir hat sich einen in DE reparierten Audi A3 Unfaller gekauft und ziemlich viele Elektronikprobleme, verursacht durch Kabel die im Bereich des damaligen Unfalls liegen (war ein Seitenaufprall). Das ist für mich ein Grund sich keinen Unfaller zu kaufen, wenn man sich denn für kaum mehr einen normalen kaufen kann, wie es beim Mustang der Fall ist.
Bsp: ein neuer 2014 V6 Premium mit Vollausstattung kostete in den USA um die 30k $. Ein gebrauchter nicht unfaller mit bis 25t miles kostet circa 18-22k$.
Ein verunfallter mit 25t miles kostet 5-12k$, wird dann in Litauen zusammengebaut und für 25.000€ angeboten, wo man einen nicht Unfaller für ab 27.000 bekommen kann - da ist es mir das Risiko einfach nicht Wert.

Sowas sollte man aber selbst entscheiden und hier gibt es viele Threads mit dem Thema 'Ich habe unwissendlich einen Unfaller gekauft' und das ist der (meiner Meinung nach) einzige Grund warum viele hier warnen, nicht um andere als Dumm darstehen zu lassen, oder die Arbeit der Litauen anzuzweifeln

Und btw - glückwunsch zum Pony! :-)

_________________
Gruß,
Erkmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
rkyu21
Oiler
Oiler


Dabei seit: Oct 03, 2010
Beiträge: 478
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Ride: 2011 GT/CS
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 10:37    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

SigiS wrote:
Hi, Wave

sehr ausführlicher Bericht mit Herz! Agree

. . . und ich muß sagen - ich verstehe das und bin Deiner Meinung. Okido

Gut gemacht ! Shake

LG

Sigi

Dem schließe ich mich an, gut geschrieben und danke für das Teilen deiner Erfahrungen. Hoffentlich bleibt alles beim Guten.

Allzeit knitterftreie Fahrt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
LaForge
Postaholik
Postaholik


Dabei seit: Sep 23, 2010
Beiträge: 851
Wohnort: 37213 Witzenhausen

Ride: Mustang GT 2006
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 10:50    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Sehr schöner Beitrag.

Habe auch einen Mustang mit Unfall erworben, alles schön gemacht, Frontteile komplett durch Shelby GT500 Teile ersetzt und nun siehts vom feinsten aus.

PS: Zur Angabe des Modelljahres! Ford baut immer ab APR/Mai des Jahres das Modell des Folgejahres. D.h. ein im Juni 06 gefertigter Mustang ist ein MJ 07. Mein alter war auch Jul06 und war ein 07er.
Der aktuelle ist Feb.06 und somit noch ein 06er, daher kommt es vor das man von 07er spricht, auch wenn der Wagen in 06 gebaut wurde.

Gruß

Karsten

_________________

Riding da Black Pearl II
TPMS De/Aktivier Service *
DRL De/Aktivier Service *
PATS Programmier Service *
* an 05-09ern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
DeeCee
Walking Library
Walking Library


Dabei seit: Oct 22, 2005
Beiträge: 5142
Wohnort: Lübeck

Ride: 06 GT Conv. m90
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 10:56    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Moin,

ich mach' es mal eher kurz: Glückwunsch zum Autokauf!

Aber warum dieses Austeilen mit Hang zum Beleidigen – verstehe ich eher nicht. Z.B. hält hier niemand andere vom Kauf eines Unfallers ab oder zählt so jemanden zu den Deppen – gewarnt wird natürlich vor den Schlaumeiern, die als Verkäufer nichts zum Thema sagen und es ohne Hinweis versuchen. Das gehört in einem Forum wohl dazu...

Gruß,
Dierk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
AndyR1p
Walking Library
Walking Library


Dabei seit: Jul 02, 2014
Beiträge: 1166
Wohnort: 58540 Meinerzhagen

Ride: Ford Mustang GT 5.0 2011; Mini Cooper Cabrio
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 11:00    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Toller Beitrag. Okido

Damit gibst du den Leuten die Bedenken haben das sie ein Unfaller besitzen eine gute neue Sichtweise.

Unteranderem sind die im Osten sitzenden Werkstätten viel fähiger wie hier zu Lande. Alleine schon ein Kaputtes Steuergerät wird in Deutschland ausgetauscht. Ca.1000€ Zahlen und weiter fahren.
Im Osten sieht das anders aus die Reparieren das Steuergerät und Löten wenn nötig was um. Schlecht darf man diese Arbeit keinesfalls sehen. Da sie Handwerklich richtig was drauf haben. (Meine Sicht)


Gruß Andy Wave

_________________
- Ford Mustang GT 5.0 2011 in sterling grey
- Flowmaster axle back - Off road pipes
- Complete tinted windows
- Front/rear strut towers
- Hotchkis K Member Brace
- California spezial rear spoiler
- GT500 Steering wheel - alcantara interior
- MMD hood scoop
- Ford Racing Diff Cover
- ... And more and more to much to list here :)
_____________________________

_____________________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
torwaechter
Snoopier
Snoopier


Dabei seit: Apr 04, 2016
Beiträge: 80
Wohnort: 28201 Bremen

Ride: 2008 GT Premium Candy Apple Red
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 11:02    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Hallo zusammen, vielen Dank für die Anmerkungen und Ideen.

@ DeeCee

ich wollte DEFINITIV keinen Beleidigen oder austeilen. Ich persönlich empfand es einfach als unangebracht pauschal die Menschen in eine Ecke zu drängen weil er nen V6 fährt oder wenn Pauschalisierungen kommen zum Thema Unfall und in Litauen bauen die aus 3 Autos einen.

Jemand, der sich mit dem Kauf eines Autos auseinandersetzt wird das wohl kaum helfen sondern eher verunsichern.

Aber ich möchte noch einmal sagen ( das ist mir wirklich wichtig ): Ich will und wollte keinen Beleidigen. Sollte das so rüberkommen, entschuldige ich mich in aller Form hierfür.

_________________
Hubraum statt Ladedruck...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
torwaechter
Snoopier
Snoopier


Dabei seit: Apr 04, 2016
Beiträge: 80
Wohnort: 28201 Bremen

Ride: 2008 GT Premium Candy Apple Red
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 11:04    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

@ Andy...das Beispiel mit dem Steuergerät finde ich genial Okido ...völlig auf dem Punkt gebracht.

So, ich mache mich mal fertig. ich gucke mir heute den 6:0 Sieg von Werder gg Wolfsburg an Laughing Laughing Laughing

_________________
Hubraum statt Ladedruck...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Zero
Postaholik
Postaholik


Dabei seit: Dec 19, 2014
Beiträge: 524
Wohnort: 44805 Bochum

Ride: 2012 Boss 302 Kona Blue
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 11:32    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Meine Gründe, es genau nicht so zu machen wie du:

Ich suche ein Auto, das ich selbst zum Oldtimer altern lassen will. Es soll also sehr lange halten.
Grundsätzlich kein Betrieb bei schlechtem Wetter. Soll ja lange halten.
Sondermodell, Sammlerwert. Unfallfreier Originalzustand fast unabdingbar.
Geld spielt nur insofern eine Rolle, dass ich ein gutes Geschäft gemacht haben will. Ich bin nicht knapp bei Kasse und auf keinen Unfaller angewiesen.

Totalschaden D vs. Totalschaden US hatte ich hier schon einmal aufgeschrieben.
Quote::
In general, a vehicle is deemed "salvage" when the insurer determines that the repair or replacement cost is in excess of approximately 70% of its market value at the time of the accident or theft. Thresholds range between 50% and 95% of the vehicle's value, while "total loss states" leave the specifics to the insurer. In the state of Michigan, the issuance of a salvage title does not mean that the vehicle is also deemed a total loss. Michigan issues a salvage title when the damage equals 75-90% of the pre-damage value; if the loss is 91% or greater the vehicle is eligible only for a "scrap" title, which cannot be subsequently upgraded by any means. In Oregon, vehicles are determined to be Salvage title meet the 70% total loss value as state previously, as well as when a vehicle is abandoned and worth less than $500

Kann also sein, dass der US-Schaden ja gar nicht so schlimm war weil die Restwert-Grenze viel niedriger ist als in D.
Für die Fahrzeuge, die ich recherchiert habe, stand meistens einfach nicht dran, dass es ein reparierter Unfallschaden war. Auch nicht unfallfrei. Aber das schlug eben immer, wirklich immer ins extrem negative. Da waren Wagen dabei, die A- und B-Säule instandgesetzt bekommen haben, obwohl nach US-Recht nur noch als Teilespender gelten darf. Oder Autos die im Hurricane Sandy komplett unter Wasser standen und garantiert Ärger machen werden (Zitat eines US-Bekannten: "Run from this car!"). Halbe Autos mit "Biologicals inside" laut einer inoffiziellen Unfall-Datenbank. Oder Autos die schlecht repariert wurden und z.B. nur noch als Messewagen rumstehen konnten. Fahreigenschaften ungewiss.
Und immer, wirklich immer sind die Händler mit solchen Infos nicht in Vorleistung gegangen nach dem Motto jeden Tag steht ein Dummer auf. Ich schaue mir Autos wirklich sehr genau an und verlasse mich niemals komplett auf Carfax oder Carproof.
Händler haben teilweise auch über die Schwere des Unfalls gelogen.

So, und wer sich den ganzen Stress ersparen will oder einfach keine Zeit in die Recherche stecken will und kann, keine guten Kontakte hat: der lässt dann einfach die Finger von Unfallern, statt auf einen war-gar-nicht-so-schlimm zu hoffen. Um nichts anderes geht es in den Warnbeiträgen.
Die meisten Leute kaufen nicht gezielt Unfaller wie du, sondern wachen nachher auf oder haben mit den Folgeschäden zu kämpfen.

Du scheinst aber über deinen Wagen informiert zu sein und dich bewusst entschieden zu haben. Dann ist alles gut.
Aber bitte nicht mit konditional konstruierten Sätzen Leute beleidigen, die den Unbedarften helfen wollen. Um nichts anderes geht es nämlich. Fast alle Unfall-Mustangs hier haben nicht bloß eine Laterne gestreift.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
DeeCee
Walking Library
Walking Library


Dabei seit: Oct 22, 2005
Beiträge: 5142
Wohnort: Lübeck

Ride: 06 GT Conv. m90
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 11:43    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

torwaechter wrote:
Hallo zusammen, vielen Dank für die Anmerkungen und Ideen.

@ DeeCee

ich wollte DEFINITIV keinen Beleidigen oder austeilen. Ich persönlich empfand es einfach als unangebracht pauschal die Menschen in eine Ecke zu drängen weil er nen V6 fährt oder wenn Pauschalisierungen kommen zum Thema Unfall und in Litauen bauen die aus 3 Autos einen.

Jemand, der sich mit dem Kauf eines Autos auseinandersetzt wird das wohl kaum helfen sondern eher verunsichern.

Aber ich möchte noch einmal sagen ( das ist mir wirklich wichtig ): Ich will und wollte keinen Beleidigen. Sollte das so rüberkommen, entschuldige ich mich in aller Form hierfür.

Moin,

lies doch bitte Deinen Text nochmal hinsichtlich meiner Bemerkung – von konkreter Beleidigung war übrigens auch nicht die Rede! War auch nicht böse gemeint, aber der eine oder andere Satz ist schon etwas heavy aus meiner Sicht.

Und: Ich habe es – ehrlich gesagt – hier in den ganzen fast elf Jahren meiner Mitgliedschaft nicht erlebt, dass jemand wegen eines V6 ernsthaft "in die Ecke gedrängt" wurde. Sicherlich gibt es mal die eine oder andere Frotzelei oder Bemerkung, z.B. zum Thema Tuning und "warum nicht gleich ein V8?" Aber im Großen und Ganzen läuft es hier recht gesittet, wie ich finde!

Dass besonders in Osteuropa Fahrzeuge "zusammengeschustert" und dann hier an Ahnungslose verkauft werden, ist leider Tatsache – hängt u.a. mit dem dortigen Lohnniveau und anderen Umständen zusammen. Das heißt nicht, dass es so etwas in Deutschland nicht gibt oder dass alle Autos aus Osteuropa Unfaller sind. Es ist halt bei den Mengen an Schrott auf dem Markt oft schwer zu differenzieren!

Gruß, Dierk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
bombe
Walking Library
Walking Library


Dabei seit: Apr 11, 2009
Beiträge: 2397
Wohnort: West Deutschland

Ride: Black Mustang GT 2006
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 12:04    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

Muss ja jeder selber wissen was er kaufen will,
aber eins ist für mich klar, so ne Karre die im "Osten" gerade gezogen wurde ,würde ich mit der Kneifzange nicht anfassen.
Sehe hier auf der A2/Hannover was da alles an Unfaller /Schrott Richtung Osten geschafft wird und dort bearbeitet wird.
Ne danke.
Ich kann wirklich niemanden anraten sowas zu kaufen.
Wenn das einer als schlecht machen ansieht hat er rein gar nix verstanden .
Einige hier im Forum haben da ja so Ihre Erfahrungen mit Unfaller schon gemacht.
Beim Kauf alles gut und dann etwas später kamen die Probleme.
Und der Verkäufer sagt: Ne, nix Geld wieder oder ich übernehme die Kosten der Reparatur, kannst ja klagen.
bombe


Zuletzt bearbeitet von bombe am Sat, 16 Apr 2016 12:30, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
torwaechter
Snoopier
Snoopier


Dabei seit: Apr 04, 2016
Beiträge: 80
Wohnort: 28201 Bremen

Ride: 2008 GT Premium Candy Apple Red
PostenVerfasst am: Sat, 16 Apr 2016 12:08    Titel: Re: Unfaller vs. vermeintlich Unfallfrei? Meine Erfahrungen! Antworten mit Zitat

@dierk

Zum Thema v6 habe ich hier Sachen gelesen wie: ein V6 ist kein richtiger Mustang. Beim EcoBoost kamen die Aussagen noch delikater😳. Aber du hast Recht, in die Ecke würde keiner gedrängt. Ich sagte ja, ich kenne so etwas nicht aus den vorherigen Foren.

Meine Wortwahl mag seltsam sein, aber so lebe ich nun mal. Ich würde mein eigenes ich verstellen wenn ich hier nicht so schreiben würde. Und ich bin noch handzahm, mein Sohn solltest du erst sehen 😄🤗😉

@zero - ich hatte mir einen Spielraum von 20-25 k gesetzt und wollte ihn dann aber fertig haben so wie ihn mag. Ich hätte mir auch lieber keinen Unfaller geholt, aber es klappte halt nicht. Dieser ist jetzt annähernd so wie ich ihn möchte bis auf Kleinigkeiten wie Fahrwerk und Bremse. Somit liege ich nachher in dem Rahmen. Ich habe auch nicht gezielt nach einem Unfaller gesucht, sondern es hat sich so ergeben. Schrieb ich aber auch. Ich kann nicht bestätigen, dass fast alle Unfaller nicht nur eine Laterne gestreift haben. Aber wenn ich mit nem 08er nach 7 Jahren einen Unfall habe, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr viel höher dass es ein Total Loss bei einem leichten Schaden ( was kosten die denn noch mit 120 TKM drüben? 10 k ca. ) als bei nem 2014 GT. Wenn der Total Loss hat, dann wird das schon richtig gerumst haben. Aber ich gebe zu, das ist nur meine Meinung? Ich stecke da Zuwenig in der Materie.

_________________
Hubraum statt Ladedruck...


Zuletzt bearbeitet von torwaechter am Sat, 16 Apr 2016 12:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckbare Version    Foren-Übersicht Rund um den zukünftigen Ami
Seite 1 von 6
Alle Zeitangaben sind in GMT + 1 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter



Gehe zu:  


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Dateien anhängen.
Du kannst Dateien herunterladen.


All logos and trademarks in this site are property of the dr-mustang team or their respective owners.
The comments are property of their posters, all the rest © 2005 by dr-mustang team. 2015mustang.de

2015mustang.de
Interactive software released under GNU GPL, Code Credits, Privacy Policy